Beiträge und Neuigkeiten

Betrachtung 1.Saisonhälfte Saison 2016/2017 Männerbereich

23 Punkte auf der Habenseite, ein ausgeglichenes Torekonto, Tabellenplatz 8 und somit im gesicherten Tabellen-Mittelfeld stehend, so liest sich rein statistisch betrachtet die Kreisoberliga-Hinrundenbilanz (inklusive einer ausgetragenen RR-Begegnung) unserer 1.Mannschaft. In einigen Partien wurden durchaus gute Leistungen abgeliefert (hier besonders zu erwähnen der Sieg in Kaltensundheim und die Heimerfolge gegen Trusetal und Struth-Helmershof), aber es gab auch einige Spiele, die vom Niveau her eher dürftig waren und in denen durchaus mögliche Punktgewinne leichtfertig vergeben wurden. Insgesamt können wir aber eine positive Hinrunden-Bilanz ziehen, einerseits muss das häufige Fehlen von Leistungsträgern berücksichtigt werden und somit waren die Trainer immer wieder zu Umstellungen gezwungen. Andererseits ist es als sehr positiv zu sehen, das wir in unsere erst schon recht junge Mannschaft weitere Spieler aus dem A-Junioren-Kader integrieren konnten, die ihre Aufgaben im Mannschaftsgefüge zumeist ordentlich erfüllten. Das dabei nicht alles zu 100% funktionieren kann, versteht sich für jeden Fussball-Kenner von selbst, zeigt aber auch, das wir uns auf einem guten Weg befinden. Wenn es unserer Mannschaft gelingt, eine ebensolche Rückrunde zu spielen, können wir sicher auch am Ende des 2. Jahres der Kreisoberliga-Zugehörigkeit ein positives Fazit ziehen. Unser Dank an dieser Stelle auch an unsere treue Anhängerschar, die unser Team auch in  jeder Auswärtspartie zahlreich unterstützten.

Unsere 2.Mannschaft spielt erneut eine recht durchwachsene Serie. Leider hat Betreuer Voss noch immer keine Stammbesetzung zur Verfügung, die Mannschaft lebt oft von der AH-Unterstützung und hat nahezu jede Woche eine komplett anderes Gesicht. Einigen guten Auftritten standen leider auch sehr schlechte Leistungen gegenüber. in der Rückrunde gilt es, möglichst noch einen Tabellenplatz zu klettern und sich der Aufgabe bewusst zu werden, das die nächste Saison in der 1.Kreisklasse mehr Anstrengungen abverlangen wird.