Beiträge und Neuigkeiten

Auswärtssieg in der Kreisoberliga

Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison konnte sich unsere 1.Mannschaft am Sonntag bei der abstiegsbedrohten Elf der SG Fambach einen ungefährdeten Erfolg sichern. Von Beginn an war unsere Mannschaft tonangebend und mit der sichtbar  besseren Spielanlage wurden die Gastgeber zumeist in der Defensive gebunden. Schon frühzeitig gelang Rassmann der Führungstreffer und somit gerieten die Gastgeber noch mehr in Zugzwang. Ein, zwei brenzlige Situationen hatte auch unsere Defensive zu überstehen, ehe mit zwei weiteren Toren durch R.Schleicher- nach Freistoß per Kopf erzielt-  und erneut Rassmann – freistehend am Fünfer – die sichere und verdiente Pausenführung erzielt werden konnte. Nach dem Wechsel ließ unsere Elf etwas die Präzision vermissen und die Partie verflachte zusehends. Es wurde nicht mehr so zielstrebig und konzentriert gespielt wie in der ersten Halbzeit, so das die Gastgeber vermehrt zu Gelegenheiten kamen und nach einem Foulspiel an der Strafraumgrenze zeigte der SR auf den Punkt. Die Gastgeber konnten durch den verwandelten Elfer auf 1:3 verkürzen und schöpften neue Hoffnung, da noch 20 Minuten zu spielen waren. Nun zog unsere Mannschaft allerdings umgehend wieder ein wenig das Tempo an und erhöhte die Offensivbemühungen, in deren Folge es einen berechtigten Elfmeter für unsere Farben gab (nach Foulspiel an Grebehar). Unser TW Cavar trat an, konnte aber leider nicht verwandeln. Den Schlusspunkt der Partie setzte A.Koch mit einem schönen Treffer zum hochverdienten 1:4-Endstand und zum verdienten Auswärts-Dreier. Glückwunsch an unser Team.

Statistik:  SG Fambach – EMPOR I   1 : 4 (0:3)

0:1 T.Rassmann (7.), 0:2 R.Schleicher (22.), 0:3 T.Rassmann (37.), 1:3 FE (70.) , 1:4 A.Koch (88.)

Zuschauer: 85

Unsere 2.Mannschaft konnte leider keinen Erfolg im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Ellingshausen einfahren. Schon nach 8 Minuten lag unsere Elf mit 0:2 zurück und somit war der Plan, die Partie möglichst lange offen zu halten, praktisch schon über den Haufen geworfen. Unsere Elf konnte der Partie bis zum Ende keine Wendung mehr geben und musste den Gästen die Punkte überlassen.