Beiträge und Neuigkeiten

Zu viele Ausfälle, etliche Baustellen , Abstiegsgefahr…

Nicht zufriedenstellend verliefen die bisher absolvierten 15 Spiele unserer 1.Mannschaft in der Kreisoberliga-Saison 2018/2019. Aktuell stehen magere 10 Punkte zu Buche , nur 2 Siege , 4 Unentschieden und 9 Niederlagen. Den verlorenen Spielen und den teilweise unglücklichen Punktverlusten nachzutrauen bringt nichts, es gilt nach vorne zu blicken und optimistisch die Frühjahrsrunde anzugehen !! Die Gründe für die schlechte Platzierung  sind vielfältig und haben sich teilweise auch schon im letzten Drittel der vergangenen Saison angedeutet. Ohne als Ausrede oder Alibi zu dienen, so kann doch mit Fug und Recht festgestellt werden, das die extrem vielen Langzeitausfälle nahezu unserer kompletten Defensive als einer der Hauptgründe für die bislang schwache Ausbeute mitverantwortlich sind. Führungsspieler wie Roman Diez und Rene Schleicher fehlen verletzungsbedingt komplett , Christoph Schliewe kann nur noch sporadisch mitwirken, Florian Fischer, Danilo Wintzer und Sebastian Pietzsch gehören aus verschiedenen Gründen ebenfalls nicht mehr zum Kader — eine gesamte Defensive kann wohl keine Kreisoberliga-Mannschaft mal eben einfach so adäquat ersetzen. Ebenfalls konnte die eminent wichtige TW-Position nicht dauerhaft stabil besetzt werden , die 43 Gegentore sprechen hier eine eindeutige Sprache. Angesichts dieser Personalsorgen wurde der richtige Weg eingeschlagen , Empor setzt auf den eigenen Nachwuchs, und man muss den Jungs wirklich eine gute Entwicklung bescheinigen. Teilweise standen 7 – 8 Spieler aus dem Juniorenbereich in der Startelf , das diese Aufgabe gerade dann schwer ist , wenn es nicht optimal läuft, weiß jeder der selber Fußball gespielt hat, ganz genau. Nun gilt es , das die verbliebenen erfahrenen Spieler um Kapitän Julius Heintz, Fabian Heimrich und Markus Wilke sich optimal auf die restlichen Spiele vorbereiten, um möglichst das Ruder herumzureißen und den Erfolg durch Fleiß und Einsatzwillen erzwingen. Noch steht nicht fest, ob es 2 oder 3 Absteiger geben wird , aber fest steht das wir vom ersten Spiel an im Prinzip Endspiele für den Klassenverbleib vor der Brust haben. Es bleibt zu hoffen, das in der Frühjahrsrunde das Verletzungspech endlich mal wieder einen Bogen um das Empor-Gelände macht und das sich ebenfalls unsere Neuzugänge Andre Langheinrich und Dario Pavlic gut integrieren. Für die Mission Klassenerhalt wünscht natürlich der gesamte EMPOR-Anhang viel Glück und maximalen Erfolg !!!